Winter

Winterferien in Davos Klosters

Verschneite Berge, sonnige Tage und ein breites Angebot an Wintererlebnissen: Davos Klosters bietet die idealen Voraussetzungen für aufregende Winterferien. Wir geben Euch Vorschläge für eine Woche voller abwechslungsreicher Erlebnisse in den Davos Klosters Mountains.

Blonde junge Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing. | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
02.02.2022
Schneeschuhfamilien im Schnee | © Marcel Giger

Winterferien in Davos

6 Fakten, die für einen Aufenthalt in Davos sprechen

 

1. Ferientag: Anreise

Einfach und schnell nach Davos

Mit dem Zug oder dem Auto gelangt Ihr über das Prättigau nach Davos. Neben den vielen Bergen hat Davos als höchstgelegene Stadt Europas eine gute Infrastruktur zu bieten. Der Winter kann hier mit allen seinen Annehmlichkeiten genossen werden. Die Bergbahnen bringen Euch auf die Gipfel der Davos Klosters Mountains. Von dort startet Ihr mit Euren Skiern oder dem Snowboard ins Pistenvergnügen.

Mit Übernachtung inkl. Bergbahnticket kann das Abenteuer beginnen

Für eine Woche Winterferien lohnt es sich die Übernachtung inklusive Bergbahnticket zu buchen. Beim Check-in erhaltet Ihr das mehrtägige Bergbahnticket, mit dem Ihr jeden Tag einen anderen Berg erkunden könnt.

Winterwanderung zur Clavadeler Alp und ins Tal

Als ersten Ausflug geniesst Ihr am besten ein Mittagessen mit Aussicht auf der Sonnenterrasse des Restaurants Jschalp auf dem Jakobshorn. Danach startet auf 1.931 Meter über Meer ein Winterwanderweg mit Ausblick auf Davos. Der Weg durch den Winterwald führt über die Clavadeler Alp ins Tal hinab. Die Wanderung dauert ungefähr zwei Stunden und eignet sich auch hervorragend für Familien.

Restauranttipp für das Abendessen

Das Restaurant Piz Piz im Hotel Davoserhof ist ein trendiges Fonduestübli. Traditionelles Käsefondue oder ein Hot Pot wird hier im modernen Ambiente genossen.

Davos bei Nacht mit Sicht zum Jakobshorn. | © Davos Klosters Mountains
Erste Sektion der Jakobshorn Gondel welche unsere Gäste ins Skigebiet befördert. | © Davos Klosters Mountains

2. Ferientag: Pistenspaß auf Parsenn

Wintersport im grössten Skigebiet von Davos

Auf den breiten Pisten von Parsenn kann das Skifahren in vollen Zügen genossen werden. Im grössten Skigebiet der Region Davos Klosters gibt es unzählige Abfahrten voller Abwechslung.

Eine Rundtour vom Weissfluhgipfel ins Tal

Beim Skifahren auf Parsenn lohnt sich das frühe Aufstehen für den wunderschönen Blick mit Sonnenaufgang. Zum Einfahren startet Ihr am besten mit der Piste 4 Standard. Wenn Ihr das Gefühl für Eure Bretter gefunden habt, geht die Entdeckungsreise durch das Skigebiet los. Auf jeden Fall lohnenswert ist die Fahrt auf den Weissfluhgipfel, den höchsten Punkt der Davos Klosters Mountains (2.843 m ü. M.). Hier bekommt Ihr einen Rundumblick und findet einen Photopoint für das Erinnerungsfoto. Ausserdem startet hier die Ski Challenge Davos Klosters, die durch alle Skigebiete führt.

Highlights im Skigebiet Parsenn:

  • Übertrefft auf dem Nordica Speed Run die Abfahrtszeit von Dominik Paris und gewinnt einen signierten Ski.
  • Der Nostalgie Run erzählt die Geschichte des Skifahrens, die hier ihren Anfang genommen hat.
  • Im Iglu-Dorf könnt Ihr in die magische Welt des Schnees und Eises eintauchen.
  • Event: Beim Early Bird Skiing in Parsenn könnt Ihr die ersten auf der Piste sein

Abendessen im Restaurants Giodavin

Wer das beste Cordon Bleu in Davos sucht, wird im Restaurant Giodavin im Hotel Strela fündig. Das Küchenteam kreiert zudem viele weitere köstliche Speisen für jeden Geschmack.

Menü-Montag im Rotliechtli: Wer den Ausgang in Davos kennenlernen möchte, sollte ein Flämmli im Rotliechtli bestellen. Am Menü-Montag gibt es in der Musikbar dazu noch eine Stange Bier.

3. Ferientag: Madrisa entdecken

Beliebtes Skigebiet für Familien

Madrisa, das Skigebiet in Klosters, bietet ein breites Angebot für Familien und Geniesser. Umgeben vom schönsten Bergpanorama wird hier Skigefahren, die 8.5 Kilometer lange Schlittelstrecke genutzt oder eine Schneeschuhwanderung unternommen. Ihr erreicht das Skigebiet Madrisa mit der Rhätischen Bahn oder dem Auto von Davos aus. In Klosters Dorf wechselt Ihr vom Zug auf die Gondel und schon seid ihr mitten im Winterparadies.

Highlights im Skigebiet Madrisa:

Eishockeyspiel am Abend

Wenn der Hockey Club Davos auf dem Eis ist, dann sind die Davoser im Stadion. Wollt Ihr das Spektakel miterleben? Bei einem Eishockespiel erlebt Ihr einen einmaligen Abend.

Abendessen mit Spezialitäten auf dem heissen Stein

Das Steakhouse Ochsen im gleichnahmigen Hotel Ochsen ist bekannt für seine Steaks, die auf einem heissen Stein zubereitet werden. Ein Erlebnis sowohl für alle Fleischliebhaber aber auch für Vegetarier. Die geniessen nämlich besondere fleischlose Variationen. Im Umfeld befinden sich zahlreiche Bars, um den Abend ausklingen zu lassen.

Gruppe Kinder lässt sich auf dem Zauberteppich im Madrisa-Land hinauf befördern.  | © Davos Klosters Mountains
Gruppe erkundet unberührte Wege auf den Schneeschuhen. | © Davos Klosters Mountains

4. Ferientag: Winterwandern auf Pischa

Wandern im sonnigsten Ort in Davos

Pischa ist der perfekte Ort, um den Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen. Das Naherholungsgebiet im Flüelatal bietet abwechslungsreiche Routen zum Schneeschuh- oder Winterwandern. Bei gutem Wetter seid Ihr hier am sonnigsten Ort in Davos.

Ausflugstipp: Winterwanderung zum Hüreli

Die Winterwanderung zum Hüreli ist eine angenehme Route auf Pischa. Beim kleinen Gipfel Hüreli angekommen, werdet Ihr mit einem traumhaften Blick auf die Ortschaft Davos belohnt. Auf dem gleichen Weg geht es dann wieder zurück zur Bergstation. Die Wanderung dauert ungefähr zwei Stunden.

Highlights in Pischa:

  • Pischa ist mit dem Pischabus von Davos Dorf erreichbar
  • Auf Pischa könnt Ihr Sportgeräte wie Fatbikes und Airboards ausprobieren
  • Für eine Schneeschuhtour gibt es im Tal Schneeschuhe zu mieten
  • Im Bergrestaurants Pischa oder in der Mäderbeiz könnt Ihr Euch aufwärmen und stärken
  • Auf Pischa könnt Ihr tolle Outdoor-Erlebnisse buchen: Wollt Ihr Euer eigenes Iglu bauen, bei Vollmond unterwegs sein oder eine Skitour ausprobieren?

Abendprogramm: Nachtskifahren

Habt Ihr Lust auf Pistenvergnügen unter dem Sternenhimmel? Am Abend ist die Talabfahrt auf dem Rinerhorn zum Nachtskifahren beleuchtet. Dabei könnt im Restaurant Spina einen Tisch für das Abendessen reservieren und dort eine Tavolata geniessen.

Grandiose Aussicht auf Winterwanderweg auf Pischa. | © Davos Klosters Mountains
© Destination Davos Klosters | Martin Bissig
Pischa Gondel mit wunderbarm Bergpanorama im Hintergrund. | © Davos Klosters Mountains

5. Ferientag: Spass und Genuss am Jakobshorn

Wintersport und Kulinarik

Das Jakobshorn ist der Erlebnisberg von Davos Klosters. Neben perfekten Skipisten findet Ihr vorzügliche Bergrestaurants sowie Sonnenterrassen zum Verweilen. Neben dem Wintersport darf der Genuss nicht zu kurz kommen.

Pistenspass und Après-Ski

Mit der Jakobshorngondel oder dem Carjöler Sesselift gelangt Ihr ins Skigebiet Jakobshorn. Der Berg liegt auf der östlichen Talseite von Davos und bietet daher besonders viel Abendsonne und schöne Sonnenuntergänge. Wenn der ausgelassene Après-Ski auf den Berghütten zu Ende geht, wird im Tal weitergefeiert.

Highlights am Jakobshorn:

  • Gute Stimmung und Musik auf den Sonnenterrassen
  • Nach dem Skifahren könnt Ihr im Bolgen Plaza im Tal Après-Ski feiern oder Events wie das Cover-Festival geniessen
  • Im JatzPark trainieren wie Freeskier Kim Gubser
  • Schneeschuhtour in Richtung Rossboden mit Blick ins Sertig
  • Beim Übungslift am Bolgen kann das Skifahren oder Snowboarden geübt werden
  • Kinder haben in der Skischule oder auf der Kids Slope am Bolgen viel Spass
  • Freerider und Tourengänger können im ATC (Avalanche Training Center) die Suche mit dem LVS üben und festigen

Abendessen im neu eröffneten Chalet Bello

Das mit neuem Konzept eröffnete Restaurant Chalet Bello liegt gleich bei der Talstation des Jakobshorn. Serviert werden italienische Spezialitäten und alpine Apéritivi. Bis 23:00 Uhr könnt Ihr im Chalet Essen, Geniessen und Feiern.

Party auf der Sonnenterrasse der Jatzhütte. | © Davos Klosters Mountains
Freeskiert fährt über einen Kicker im Jatzpark. | © Davos Klosters Mountains

6. Ferientag: Das Rinerhorn entdecken

Der Geheimtipp für Skifahren abseits des Trubels

Das Rinerhorn in Davos Glaris ist das Skigebiet fern ab dem Trubel. Viel Platz auf den Skipisten, erstklassige Restaurants und eine Schlittelstrecke zeichnen das Gebiet Rinerhorn aus.

Beim Nülli Skilift die Ruhe geniessen

Der Nülli Skilift ist der längste Schlepplift von Davos. Doch die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall. Oben angekommen erwartet Euch die Stille und die Schönheit der Berge. An schönen Tagen ist die Nülli Schneebar offen, wo sich die Skigäste um die kleine Hütte versammeln. Das Rinerhorn wird vor allem von Einheimischen und Geniessern gerne besucht. Die Hubelhütte serviert köstlichen Kaiserschmarrn, der einen Hauch Südtirol in die Bündner Berge bringt.

Highlights am Rinerhorn:

  • Gemütliches und ruhiges Skigebiet
  • Bergrestaurants mit einem köstlichen Angebot auf der Speisekarte
  • Campingplatz bei der Talstation
  • Event: Nachtschlitteln und -skifahren jeden Mittwoch- und Freitagabend

Kulinarisches Verwöhnprogramm im Restaurant Jatzmeder

Jeden Freitagabend ist das Restaurant Jatzmeder auf dem Rinerhorn in Kerzenlicht getaucht. Die besondere Stimmung lädt zu einem gemütlichen Fondue- oder Racletteabend ein. Die Schlittelstrecke und Skipiste sind an diesem Abend beleuchtet und befahrbar.

Zwei Mädchen mit ihren Eltern im Hintergrund machen eine Pause auf der Piste. | © Davos Klosters Mountains
Familie teilt sich einen Kaiserschmarn in der Hubelhütte. | © Davos Klosters Mountains
Gruppe junge Schlittler sausen die präparierte Schlittelpiste hinunter. | © Davos Klosters Mountains
Gondelbahn Rinerhorn bei Traumwetter und herrlichem Bergpanorama im Hintergrund. | © Davos Klosters Mountains

7. Ferientag: Ausklang auf Gotschna

Schlitteln zum Abschluss

Viel zu schnell neigt sich die Ferienwoche dem Ende zu. Am letzten Tag könnt Ihr Euch nochmals zurücklehnen und geniessen. In Davos gibt es einige gute Kaffeehäuser und Bäckereien für ein ausgiebiges Frühstück. Oder habt Ihr Lust die Berge ein letztes Mal in vollen Zügen zu erleben?

Schlittenfahrt auf Gotschna

Schlitteln ist ein Spass für jedes Alter. Von Klosters gelangt Ihr mit der Gotschnabahn zur Schlittelstrecke Gotschna. Mit Blick über das Prättigau fährt Ihr Kurve für Kurve ins Tal und geniesst die Geschwindigkeit. Was für ein Spass!

Wusstet Ihr: Auf dem Rinerhorn und Madrisa gibt es ebenfalls eine Schlittelstrecke.

Abendessen im Stall Valär

Das letzte Abendessen der Ferien darf etwas Besonderes sein. Das Stall Valär bietet kulinarische Höhenflüge in besonderem Ambiente. Auf den Abend einstimmen könnt Ihr Euch in der Bar im Erdgeschoss.

Entrecôte im Restaurant Stall Valär in Davos Platz | © Davos Klosters Mountains

Winterferien in Davos verbringen

Haben wir Euch für Winterferien in Davos begeistern können? Nun heisst es buchenKoffer packen und losreisen. Wenn Ihr als Familie nach Davos Klosters reist, dann lest zusätzlich den Beitrag: 5 Ideen für den Familienurlaub im Winter.

Die Skitickets oder Wintererlebnisse sind ganz einfach online buchbar. Fussgänger- oder Gruppentickets könnt Ihr an einer unser Verkaufsstellen beziehen. Unter Tarife und Tickets findet Ihr die Preise der verfügbaren Tickets.

Wir wünschen Euch genussvolle und erlebnisreiche Ferien in Davos Klosters.

Eure Davos Klosters Mountains