Sommer

Die Top-Ten-Fotospots in den Davos Klosters Mountains

Ein neues Profilbild oder ein beeindruckendes Erinnerungsbild von den Ferien? Wir zeigen Euch die schönsten Fotospots in den Davos Klosters Mountains: Von farbigen Alpwiesen bis zu markanten Gipfeln gibt es in den Bergen von Graubünden einiges zu fotografieren. Die Aussichtspunkte rund um Davos Klosters sind zu jeder Jahreszeit einen Besucht wert. Mit den Tipps unseres Fotografen könnt Ihr schöne Momente und Stimmungen während Eures Aufenthalts perfekt festhalten. Habt Ihr Eure Kamera dabei?

Blonde junge Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing. | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
21.09.2021
Sonnenuntergang im Winter auf dem Weissfluhgipfel | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 1: Weissfluhgipfel Parsenn

Weitblick über die Berge

Auf dem höchsten Punkt der Davos Klosters Mountains (2843 m ü. M.) ist der Blick über die umliegenden Berge nicht zu übertreffen. Wenn Ihr auf dem Weissfluhgipfel steht, seht Ihr das Tinzenhorn, die Ortschaft Arosa und bei sehr klarer Sicht sogar das Matterhorn im Wallis. Diese Aussicht solltet Ihr mit Eurer Kamera oder Eurem Handy festhalten. Beim Rundumblick werdet Ihr noch weitere Gipfel und Ortschaften entdecken. Den Gipfel erreicht Ihr mit der Gipfelbahn, die bei der Bergstation Weissfluhjoch startet.

Tipp vom Fotografen: Unschärfe im Vordergrund bringt Räumlichkeit und Tiefe ins Bild. Achtet auf Steine oder Schneehügel, die Ihr im vorderen Bildteil platzieren könnt.

Weissfluhjoch Aussicht von der Bank | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 2: Weissfluhjoch Parsenn

Die Bank mit Ausblick

Steigt Ihr beim Weissfluhjoch aus der Parsennbahn, dann erwartet Euch im Sommer eine karge aber wunderschöne Berglandschaft. Wer genauer hinschaut, sieht zwischen den Felsen eine Vielfalt an Pflanzen und blühenden Blumen. Einen Überblick über die Landschaft erhaltet Ihr auf dem Hügel neben der Bergstation. An diesem Punkt kommen die drei Gemeindegrenzen von Davos, Klosters und Arosa zusammen. Zwischen den beiden Gebäuden der Bergstation Parsenn könnt Ihr den kurzen Aufstieg zu einer Sitzbank auf 2686 m ü. M. starten. Ein toller Ort für ein kleines Fotoshooting. Ihr blickt auf die hellen Felsen vom Weissfluhgipfel und seht in der Ferne die Bergkette mit dem Tinzenhorn. Findet Ihr auch, dass es dem Matterhorn ähnlich sieht?

Tipp vom Fotografen: Fotografien mit starken Kontrasten eignen sich sehr gut als Schwarz-Weiss Bilder. Der Fokus wird durch die Reduktion der Farbe auf das Wesentliche gelenkt. Tolle Licht- und Wetterstimmungen in den Bergen können in Schwarz-Weiss viel dramatischer wirken. Probiert es aus!

Fotospot Nr. 3: Panoramaweg Parsenn

Über dem Davosersee

Wie der Name schon sagt, bietet der Panoramaweg viele schöne Ausblicke. Auf dem Wanderweg von der Bergstation Gotschna über die Mittelstation Höhenweg zum Strelapass steht der Genuss der Landschaft im Vordergrund. Auf dem Dorfberg kurz vor dem Abstieg zum Höhenweg Parsenn solltet Ihr auf jeden Fall eine Pause einplanen. Unter Euch liegt der blaue Davosersee und glitzert im Sonnenlicht. Das Landwassertal mit der Ortschaft Davos sieht von über 2300 m ü. M. einfach fantastisch aus. Vielleicht entsteht hier Euer nächstes Profilbild für Instagram oder Facebook?

Wusstet Ihr: Das Bergrestaurant Höhenweg ist für seine guten Pizzas bekannt. Vom Fotospot Panoramaweg gelangt Ihr in nur 10 Minuten zum Restaurant. 

Wanderweg Signal im Parsenngebiet | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 4: Signal Gotschna

Pfad durch die Felsen

Die alpine Route Signal auf Gotschna ist vor allem unter Bikern berühmt und berüchtigt. Er gilt als einer der schwierigsten offiziellen Bike-Trails in der Region Davos Klosters. Doch wer hätte gedacht, dass der Trail sich auch für schöne Fotos eignet? Die charakteristischen Felsen, die sich um den Weg gruppieren, machen sich auf jedem Bild gut. Wenn Ihr zwischen den Steinformationen posiert, seht Ihr den blauen, funkelnden Davosersee und das umliegenden Bergpanorama im Hintergrund. Der Weg ist auch ein empfehlenswerter und beliebter Wanderweg, der zur Schwarzseealp und weiter zum Gotschnaboden führt. 

Tipp vom Fotografen: Wenn Ihr bei hoher Sonne fotografiert, lohnt es sich die Blende zu schliessen. So könnt ihr die Sonnenstrahlen optimal einfangen.

Ein Pfad schlängelt sich über den grünen Hang der Casanna, ein traumhafter Blick vom Gipfel des Grüenhorns.  | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 5: Grüenhorn Gotschna

Felsformationen auf dem Gipfel

Der wunderschöne Ausblick vom Gipfel Grüenhorn auf Parsenn Gotschna muss man sich mit einem kurzen, aber steilen Aufstieg erst verdienen. Doch wer es geschafft hat, dem bietet sich ein wunderschöner Rundumblick. Ihr blickt vom Prättigau bis Davos und seid von den Bündner Alpen umgeben. Vom Grüenhorn auf 2501 m ü. M. schlänget sich der Wanderweg weiter der Casanna-Kette entlang. Ein charakteristischer Bergzug, bei dem sich raue Felsen mit grünen Hängen vereinen. Ihr werdet Eure Kamera nicht mehr aus der Hand legen wollen!

Tipp vom Fotografen: Ein Felsen wird Euch besonders ins Auge stechen: Die «Cassananadel» ragt wie eine Skulptur in Richtung Himmel. Wusstet Ihr, dass nach einer Sage, die Felssäule eine versteinerte Schäferin sein soll? Ein tolles Fotomotiv ist der Felsen auf jeden Fall!

Blick vom Hubel auf dem Rinerhorn bis zur Ortschaft Davos mit herbstlicher Landschaft.  | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 6: Äbirügg Rinerhorn

Treffpunkt für Wanderer, Biker und Familien

Das Äbirügg auf dem Rinerhorn ist für alle Fussgänger, wie auch für Familien mit Kinderwagen gut erreichbar. Den Ort erkennt Ihr an der Feuerstelle mit bereitgestelltem Feuerholz. Von hier seht Ihr die Ortschaft Davos und den Berg Jakobshorn von einem neuen und überraschenden Blickwinkel. Ein toller Ort für ein Familienfoto oder ein Selfie mit Eurem Bike. Auch könnt Ihr als Hintergrund den Blick ins Sertigtal mit dem markanten Mittagshorn wählen.

Tipp vom Fotografen: Achtet beim Fotografieren auf Wolkenformationen. Wolken am Himmel machen ein Bild interessant. Besonders bei Föhn können spannende Wetterspiele entstehen und der Aufstieg auf den Berg lohnt sich doppelt!

Fotospot Nr. 7: Gipfel Rinerhorn

Posen, Posen, Posen

Das Tinzenhorn zum Greifen nah, verschlungene Wanderwege und eine tolle Aussicht – das alles zeichnet den Rinerhorn Gipfel aus. Hier seid Ihr fern von jeglichem Trubel, denn nur die Wenigsten wagen die Gipfelwanderung, die bei der Bergstation Rinerhorn startet. Belohnt werdet Ihr mit einer traumhaften Bergkulisse. Auch das Wandershooting der Davos Klosters Bergbahnen hat auf dem Gipfel stattgefunden. Wollt Ihr wissen, wie ein solches Shooting abläuft? Dann lest unseren Beitrag dazu. Die Models haben sichtlich Spass beim Shooting. Würdet Ihr die Pose kopieren?

Tipp vom Fotografen: Probiert eine neue Pose aus. Fotografieren und vor der Kamera zu stehen darf auch Spass machen. Wenn Ihr danach eine Stärkung braucht, ist an den Wochenenden die Hubelhütte geöffnet und verwöhnt Euch mit einer grandiosen Südtiroler Küche. Unbedingt vorbeischauen!

Fotospot Nr. 8: Brämagrat Jakobshorn

Blick auf den Weissfluhgipfel

Nicht nur für Paraglider, Wanderer oder Biker lohnt sich der Weg über den Brämagrat auf dem Jakobshorn. Auch leidenschaftliche Fotografen finden hier einen schönen Fotospot. Der Weg startet bei der Bergstation Jakobshorn und führt zum Brämabüel. An der tiefsten Stelle des Weges lohnt sich eine Pause für den Ausblick. Auf der einen Seite führt der Blick zum Weissfluhgipfel und auf der anderen ins Dischmatal. Das Jakobshorn ist einer der Berge in Davos, der wegen seiner Exposition am Abend am längsten in der Sonne liegt.

Tipp vom Fotografen: Auch im Winter ist der Weissfluhgipfel ein schönes Motiv. Wenn Ihr im Berghostel Jakobshorn übernachtet, könnt Ihr die Berge in den schönsten Lichtstimmungen fotografieren. Der Sonnenuntergang oder –aufgang ist immer ein lohnenswertes Motiv.

Wanderweg richtung Jatzhorn mit Sicht auf Bergstation Jakobshorn. | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 9: Jatzhorn Jakobshorn

Über den Wolken

Von der Bergstation Jakobshorn gelangt Ihr über den Wanderweg zum Jatzhorn. Schon die Wanderung über den Grat bietet schöne Ausblicke und Fotomotive. Auf 2682 m ü. M. liegt Euch die Berglandschaft rundherum zu Füssen. Am Grat lassen sich schöne Fotos in Richtung Sertig oder Bergstation Jakobshorn machen. Der Wanderweg führt den Grat weiter und hinab ins Sertigtal. Eine tolle Gipfelwanderung, bei der Ihr beim Abstieg ins Sertig bei der Grillstelle Bäbi eine Pause zum Picknicken einlegen können.

Tipp vom Fotografen: Was gibt es Schöneres als über den Wolkenmeer zu stehen? Auf den Webcams könnt Ihr die Sicht bei den Bergstationen überprüfen. Wenn es im Tal nebelig ist, kann auf den Gipfeln das schönste Wetter warten.

Hüreli und Seehorn mit Aussicht auf Davos | © Davos Klosters Mountains

Fotospot Nr. 10: Hüreli Pischa

Farbenspektakel in Davos

Das Hüreli liegt neben dem bewaldeten Seehorn nahe dem Davosersee. Der Aufstieg startet beim See und führt über die Alp Drusatscha hinauf. Im Herbst erwarten Euch auf dem Weg gelbe Lerchen und rote Heidelbeerbüsche. Der Farbenzauber ist beeindruckend. Aus zwei Hügeln besteht das Hüreli und auf einem davon findet Ihr eine Bank zum Ausruhen. Der Weitblick über die Berge und hinab in das Landwassertal wird Euch den Atem rauben. Habt Ihr schon den Blick durch die Linse der Kamera gewagt?

Wusstet Ihr: Im Winter ist das Hüreli ein beliebtes Ziel für Winterwanderer, die mit der Bergbahn auf den Berg Pischa gelangen. Von der Bergstation führt ein romantischer Winterwanderweg zum Hüreli. Dort erwartet Euch ein Photopoint mit Holzrahmen, bei dem Ihr für ein Gruppenfoto posieren könnt.


 

Alle unsere Empfehlungen für Fotospots findet Ihr auf unserer Karte eingezeichnet. Achtet beim Fotografieren darauf, dass Ihr Euch an einem sicheren Ort befindet. Wagt Euch nicht zu nah an den Abgrund, damit keine Unfälle passieren können. Vielleicht habt Ihr auch noch eigene Geheimtipps. Markiert doch Eure Bilder auf Instagram mit #davosklostersmountains. Wir sind gespannt, wie Ihr die Fotospots abgelichtet habt. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir auf unserem Account.

Eure Davos Klosters Mountains