News

Umbau Hauptsitz Davos Klosters Mountains

Avatar einer blonden jungen Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
14.12.2022
Rezeption mit Pflanze und Glasschiebetür | © Davos Klosters Mountains

Ausgangslage

Neue Büroräume an der Brämabüelstrasse

Die Davos Klosters Mountains bietet den Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt in Davos Klosters mit einem vielfältigen Angebot. Das Unternehmen betreibt und verwaltet die Davos Klosters Bergbahnen mit den Skigebieten Parsenn/Gotschna, Jakobshorn, Rinerhorn und Pischa sowie die Mountain Hotels, Mountain Resorts, und diverse Gastronomiebetriebe. Damit sind die Davos Klosters Bergbahnen eine der grössten Arbeitsgeber in der Region.

Untergebracht sind viele der administrativen Abteilungen im Gebäude bei der Talstation Jakobshorn. Durch den Ausbau von Aufgaben in verschiedenen Bereichen wachsen die administrativen Aufgaben, was weitere Arbeitsplätze fordert. Der Hauptsitz bei der Talstation Jakobshorn wurde deshalb diesen Sommer mit einem Anbau erweitert, wodurch neue Arbeitsplätze entstehen und viele Bereiche optimiert werden.

Projektbeschrieb

Büro und Bahnstation in einem Gebäude

Das Gebäude aus dem Jahr 1983 wurde schon mit dem Neubau der 1. Sektion der Jakobshorn Bahn das erste Mal umgebaut. Die Zubringerbahn der 1. Sektion Jakobshorn wurde damals mit einer modernen Pendelbahn und neuen Seilbahnstationen ersetzt. In einem zweiten Schritt wurden diesen Sommer die Büroräumlichkeiten ausgebaut und renoviert. Immer wieder aufgegriffen werden dabei Holzelemente sowie Farbakzente in rot.
Der helle, neue Empfangsbereich der Mountain Hotels ist eines der Highlights des renovierten Gebäudes. Ab der Wintersaison werden dort die Gäste der Mountain Hotels empfangen.
 

Zusammenarbeit mit lokalen Firmen

Nicht nur optisch, wird das Gebäude aufgefrischt. Lokale Firmen bringen während den Renovationsarbeiten die Technik auf den neuesten Stand und optimieren den Energieverbrauch. LED-Lampen, ein effizientes Heizungssystem sowie Solaranlagen auf dem Dach sorgen für eine verbesserte Energiebilanz. Beim Innenausbau wird mit lokalen Firmen wie Caviezel, als Spezialist für Elektrotechnik, oder mit der Pitschen Schreinerei zusammengearbeitet. Die Marketingabteilung visualisiert die Signaletik sowie Inneneinrichtung.

 

Ergebnis

Was wurde renoviert?

Nach zwei Jahren Planung und dem fünfmonatigem Umbau sind die Renovationen am Gebäude abgeschlossen.
Dies sind die Neuheiten:

  • Anbau mit weiteren Büros und einem grossen Sitzungszimmer
  • Grosser Empfangsbereich als Check-In der Mountain Hotels
  • Neue Fassade mit Holzelementen
  • Verbesserte Signaletik
  • Neue Sanitäranlagen
  • Beleuchtung mit LED-Lampen
  • Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach
Büro mit Rezeption und Zimmerpflanze  | © Davos Klosters Mountains
Glastüre mit Durchgang zur Personalabteilung  | © Davos Klosters Mountains
Rezeption mit Pflanze und Glasschiebetür | © Davos Klosters Mountains
Büro mit Rezeption, Stehlampe und Zimmerpflanzen | © Davos Klosters Mountains
Architektonischer Grundriss Eingang Mountain Hotels  | © Davos Klosters Mountains
Architektonischer Grundriss eines Büroraumes  | © Davos Klosters Mountains

 

Standort

Büros Talstation Jakobshorn, Hauptsitz der Davos Klosters Mountains

Ziel Ausbau und Rneovation des Hauptsitzes der Davos Klosters Bergbahnen und Mountain Hotels. Vereinheitlichung des Gebäudes an der Talstation Jakobshorn.
Planungsphase 2020-2022
Bauphase Mitte April bis Ende Oktober 2022