Mountain Hotels

Eröffnung Piz Piz – Fondue Temporär

Drei Räume mit drei unterschiedlichen Stimmungen sorgen für ein unvergessliches Fondue-Erlebnis im neu eröffneten Piz Piz. "Cheesus loves you!": Das Piz Piz ist ein Fonduestübli, welches Bekanntes verändert und Bewährtes wahrt. Auch beim Fondueangebot gilt: Eine gute Fonduemischung muss nicht neu erfunden werden, doch mit Beilagen nach Wunsch, wird das Fondue neu interpretiert. Der Genuss des Fondues mit Freunden wird auch durch die Innenausstattung ein wahres kulinarisches Erlebnis - Grüne Wände in Kombination mit Arvenholz, surreale Elemente und ein wilder Wintergarten. Die Umgestaltung des Restaurants im Hotel Davoserhof ist den Machern, welche bereit den Stall Valär betreiben erneut gelungen, überzeugt Euch auf den Fotos oder vor Ort selbst!
Im Rahmen der Dining Experience der Mountain Hotels können Hotelgäste im Restaurant Piz Piz schon jetzt ein feines Käsefondue oder Fondue Chinoise geniessen. Sobald als möglich wird es dann für alle weiteren Gäste geöffnet. Das Piz Piz Team freut sich, Euch kulinarisch zu Verwöhnen. 

Blonde junge Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing. | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
21.01.2121

Konzept Piz Piz

Tradition neu interpretiert

«Zwischen der Übernahme des ehemaligen Stei’s Davoserhof und der Eröffnung sind nur sechs Wochen vergangen, » erzählt Mischa Dieterich von der miteinander GmbH, die das Piz Piz auf die Beine gestellt haben. «Wir führen in Davos schon den Stall Valär. Durch unsere Kontakte und Erfahrungen, war es möglich, das Restaurant so kurzfristig zu übernehmen.»

Somit blieb für die Neugestaltung des Restaurants nicht viel Zeit. Die Kreativagentur «Pfeffermint» aus Zürich wurde für die Inneneinrichtung sowie für das Erstellen der grafischen Mittel beauftragt. In den letzten Wochen vor der Eröffnung wurde bis in die Abendstunden intensiv an der Umgestaltung gearbeitet. Lampen wurden montiert, Wände gestrichen und Möbel zusammen gebaut. Mit der Umgestaltung der drei bestehenden Räume des traditionellen Fonduestüblis wird ein Besuch neu zu einem Ausflug, in eine neu interpretierte, surreale Welt in den Bergen.

Im Stübli wird mit Surrealismus, den es in den Bergen schon in natürlicher Form gibt, mit einer Leichtigkeit gespielt. Farbige Wolkenmotive wurden dezent in die traditionelle Decke integriert. Vorhandene Lampen werden pur ohne Lampenschirm und neu gestrichen als Lichtquellen eingesetzt. 

Der Eingangsraum erstrahlt mit grünen Wänden. Die frische und moderne Farbe ist eine passende Kombination zu den bestehenden Arvenholz-Elementen. Die stattliche Bar bildet den Mittelpunkt des Raumes. Ein besonderes Erlebnis ist der Genuss eines Fondues im Nostalgie-Hüttli, wo es einiges zum Entdecken gibt.

Der Abend lässt sich im Wintergarten mit Aussicht auf das Jakobshorn besonders gut ausklingen. Gemütliche Lounge-Sessel, Pflanzen und eine stimmungsvolle Beleuchtung prägen disen Raum und laden zum Verweilen ein. Mit der LED-Beleuchtung lassen sich die Lichtstimmungen je nach Anlass verändern. 

«Das Ziel war eine Neuinterpretation der drei getrennten Räume. Die Veränderungen sollten auf den bestehenden Charme eingehen, jedoch etwas Modernes hervorbringen», erklärt Mischa. «Mit den drei ganz unterschiedlichen Räumen werden auch verschiedene Gäste angesprochen. Jeder kann den Raum auswählen, in dem er sich besonders wohlfühlt.»

Eine Mitarbeiterin der Agentur Pfeffermint arbeitet an der Umgestaltung des Wintergartens und beklebt die Scheiben mit farbigen Folien.  | © Davos Klosters Mountains
Surreale Wolkenbilder an der Decke des Stüblis im Piz Piz - Fondue Temporär.  | © Davos Klosters Mountains
Der Eingangsraum des Restaurants Piz Piz mit der Bar in der Mitte wurde während den Umgestaltungsarbeiten grün gestrichen.  | © Davos Klosters Mountains
Mit Folien in verschiedenen Farben werden die Scheiben des Wintergartens für die Eröffnung des Restaurants Piz Piz umgestaltet.  | © Davos Klosters Mountains
Da es nicht unsere erste Zusammenarbeitet mit der miteinander GmbH war, wussten wir, dass es funktioniert und es schnell vorwärts geht. Das schnelle Reagieren war eine sehr spannende Herausforderung. Wenn etwas so kurzfristig ist, dann ist es das A und O, das ganze Team beim Sammeln der Ideen mit einzubeziehen. Im zweiten Schritt wurden dann die Ideen sortiert und ein Konzept entwickelt. Wir wollten etwas machen, dass zu den bestehenden Räumen passt, jedoch auch neue Veränderungen hervorbringt.

Let’s make Fondue great again!

Auch bei der Auswahl des Essens kommt jeder auf seine Kosten. Das bewährte Käsefondue, ein klassisches Moitié-Moitié mit 50% Greyerzer und 50% Fribourger Vacherin, ist die Grundlage. Mit Zusätzen wie Chili-Flocken oder Trüffel, kann das Fondue für den eigenen Geschmack ergänzt werden. Wer will kann das Brot weglassen und Beilagen wie Rosenkohl oder Brokkoli zum winterliche Essen dazu bestellen. Probieren solltet Ihr auf jeden Fall die Schinkenwürfel, die im Käse zum Cordon Bleu verwandelt werden.  

Als leichtere Variante wird das Fondue Chinoise angeboten, wo die Auswahl an Wintergemüse sehr gross ist. Mit Gemüse oder Fleisch? Ein kulinarischer Höhepunkt ist beides. Zwei verschiedene Bouillon lassen auch hier die Optionen offen. Für den süssen Abschluss gibt es fünf kleine Desserts, die je nach Lust zusammengestellt werden können.

Gehört es nicht zu einem Besuch in den Bergen dazu, mit Freunden einen gemütlichen Abend bei einem Fondue zu geniessen? Auf jeden Fall! Das Restaurant Piz Piz und die Mountain Hotels freuen sich auf Euch und wünschen «en Guete»!

Eure Davos Klosters Mountains