Natur & Umwelt

10 Tipps für nachhaltige Winterferien in den Bergen

Mit unseren Tipps könnt Ihr Eure Auszeit in Davos Klosters nachhaltiger gestalten, und damit Eure Winterferien in vollen Zügen geniessen. Lasst Euch inspirieren und tragt damit zu einem nachhaltigen Tourismus bei!

Blonde junge Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing. | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
04.11.2022

Tipp 1: Das gewählte Reiseziel

Das Gute liegt so nah

Verschneite Berge in der Schweiz – statt Weihnachten am Strand: Eine kurze Anreise an den Ferienort schont den Geldbeutel und auch die Umwelt. Schon ein Ortswechsel von einigen Kilometern kann Euch helfen, vom Alltag abzuschalten und das Fernweh zu stillen. Entdeckt kulturelle und kulinarische Besonderheiten in Davos Klosters, von denen Ihr noch nie gehört habt! Vom Nageln in der Bar, zu einem HCD Spiel im Stadion über köstliche Spezialitäten wie Capuns, gibt es einiges zum Kennenlernen!

Tipp 2: Umweltfreundliche Anreise

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Davos

Ihr tut der Umwelt viel Gutes, wenn Ihr bei der Anreise auf den öffentlichen Verkehr anstelle von Flugzeug und Auto umsteigt. Davos Klosters ist mit dem Zug gut erschlossen, zudem sind die Ortsbusse (ohne Seitentäler) mit einem Skiticket kostenlos nutzbar. Wusstet Ihr: Die durch die An- und Abreise entstehenden Emissionen sind für das Klima schädlicher, als die Umweltbelastungen, die während einer gesamten Ferienwoche entstehen. Darum ist es umso wichtiger, auf eine ökologische Anreise zu achten.

Auf die Umwelt zu achten ist attraktiv:

  • Beim Snow 'n' Rail Angebot bucht Ihr das Zugticket und der Skipass in einem und erhaltet einen unschlagbaren Rabatt.
  • Bei jeder Buchung eines Skitickets der Davos Klosters Mountains erhaltet Ihr 50% Rabatt auf das Parking an einem P+Rail Standort. Entspannt kommt Ihr so zum Bahnhof und mit dem Zug weiter nach Davos Klosters.

Praktischer Gepäckservice

Gerade in den Winterferien braucht es viel Equipment. Die SBB bietet Gepäcklieferung von Bahnhof zu Bahnhof oder gerade vor die Türe des Hotels oder deinem Zuhause an. Ein tolles Angebot, um gepäckfrei zu reisen oder die Wintersport-Ausrüstung vorauszuschicken.

Tipp 3: Entschleunigung an einem Ort

Slow Tourismus in Davos Klosters

Abschalten und eine ganz entspannte Woche Winterferien in Davos klosters geniessen. Darüber freut sich die Umwelt, und Ihr könnt in einer herrlichen Umgebung zur Ruhe kommen, ohne euch von einem Ort zum nächsten zu hetzen. Wenn Ihr Euch während der Ferien an nur einem Ort aufhaltet, dann folgt Ihr voll und ganze dem Konzept des Slow Tourismus und reist damit nachhaltiger. Die Idee: Sich auf den Ort und die Kultur, die man besucht einzulassen, statt Spuren zu hinterlassen. Auch langsam Reisen ist ein wichtiger Grundsatz.

Unser Tipp: Sucht Euch einen Ferienort aus und bleibt dort für eine längeren Zeitraum. Im Parsenn Resort zum Beispiel könnt Ihr eine Wohnung ab einem Zeitraum von einer Woche (Sonntag bis Sonntag) buchen.

Tipp 4: Natur pur auf Pischa

Die pure Schönheit geniessen

Manchmal sind die Ruhe der Natur, die Sonne im Gesicht und der Schnee unter den Füssen genau das Richtige, um sich zu erholen. Der Berg Pischa ist ein wunderbarer Ort dafür. Mit allen Sinnen könnt Ihr die Winterlandschaft weit weg vom Alltag und vom Rummel geniessen. 

Ein weiterer Vorteil: Die Anreise ins Naherholungsgebiet Pischa erfolgt ganz ohne schlechtes Gewissen. Stündlich bringt Euch der Pischabus von Davos Dorf ins Flüelatal direkt zur Talstation der Gondel.

Tipp 5: CO2-freie Unterkünfte buchen

Umweltfreundlich übernachten

Wenn Ihr auch bei der Unterkunft Wert auf Nachhaltigkeit legt, dann informiert Euch am besten über mögliche Zertifizierungen des Hotels oder Appartements. Ein anerkanntes Label im Schweizer Tourismus ist beispielsweise das Swisstainable.

Übrigens: Bei den Mountain Hotels ist klimaneutrales Übernachten möglich. Solaranlagen auf dem Dach sowie Erdsonden- oder Pelletheizungen sorgen im Hotel Ochsen 2 und im Hotel National für einen CO2-neutralen Betrieb.

Tipp 6: Gemeinsam zum klimaneutralen Ferienort

Wir zählen auf Euch

Davos möchte 2030 der erste klimaneutrale Ferienort der Schweiz sein. Der Weg zu diesem Ziel kann nur gemeinsam beschritten werden. Auch Ihr könnt einen Beitrag dazu leisten. Bei jeder Hotel- oder Bergbahnbuchung, habt Ihr die Möglichkeit eine Klimaabgabe zu zahlen. Das Geld fliesst in einen Fond, mit dem wir unsere nachhaltigen Projekte in Davos umgesetzten.

Tipp 7: Abfall fachgerecht entsorgen

Der Davoser Umwelt zuliebe

Denkt daran, Euren Abfall bei einem Ausflag immer mitzunehmen und fachgerecht zu entsorgen. Bei der Zersetzung von Plastik, Dosen, Zigaretten und Co. gelangen Schadstoffe in den Boden. Zudem braucht es hunderte von Jahren bis diese abbaut werden und aus der Bergwelt verschwinden. Auch Wildtiere sind Euch dankbar, wenn Ihr keine Gegenstände liegen lässt, an denen sie sich verletzen können.

Wusstet Ihr: Beim jährlichen Clean-up Day sammeln wir gemeinsam liegengebliebenden Abfall auf dem Berg ein. Auch Ihr könnt mithelfen!

Tipp 8: Hochwertige Wintersport-Ausrüstung verwenden

Ausleihen und auf Qualität achten

Entscheidet Euch beim Kauf Eurer Winterausrüstung für Marken, die ökologische und recycelte Materialien verwenden. Überlegt auch, ob Ihr wirklich neues Equipment braucht oder ob Ihr es Euch ausleihen könnt.

Sportverleihe in Davos

Bei Sportgeschäften an den Talstationen der Bergbahnen könnt Ihr hochwertige und top-aktuelle Ski- oder Snowboardausrüstung ausleihen. Vor allem, wenn Ihr noch nicht sicher seid, wie oft Ihr die Sportgeräte braucht, ist dies eine gute Alternative zum Kauf.

Tipp 9: Lokal und saisonal essen in Davos

Nachhaltige Genussmomente

Im Herbst ist Wildzeit und im Winter wird eine heisse Gerstensuppe serviert. Lasst Euch auf die Spezialitäten des jeweiligen Ortes ein und lernt so völlig neue Speisen kennen. Ortstypische Gerichte sind mit Produkten zubereitet, die dort heimisch sind und zur jeweiligen Saison passen.

Vegetarische Restaurants auf den Davos Bergen

In den Restaurants im Tal oder auf dem Berg findet Ihr köstliche Gerichte, die mit saisonalen und regionalen Produkten zubereiten werden. Ernährt Ihr Euch vegetarisch oder vegan? Dann ist das Lokal Davos besonders zu empfehlen. Auf der Karte findet Ihr hausgemachte und frische Köstlichkeiten mit lokalen Produkten mit oder ohne Fleisch.

Aber auch in unseren Restaurants auf dem Berg finden Vegetarier leckere Gerichte. Infomiert Euch bei den unterschiedlichen Restaurants oder fragt direkt nach Alternativen.

Tipp 10: Lokal einkaufen

Köstliche Spezialitäten aus Davos

Ein wohlschmeckendes Raclette mit aromatischem Davoser Alpkäse? Regionale Produkte schmecken einfach noch besser und sind von besonders hoher Qualität. Der Transportweg ist kurz und Ihr unterstützt zudem die lokale Bevölkerung und Ihr Handwerk.

Was wir tun?

Projekte & Massnahmen

Taten statt Worte: Viele Projekte im Bereich Energie, Umwelt und Natur sowie Effizienz haben wir schon umgesetzt. Wir verbessern die Energieeffizienz in den Hotels sowie auf dem Berg, um Ressourcen einzusparen und investieren in die Stromerzeugung mit Sonnenlicht sowie Wasserkraft. Verfolgt unsere Projekte mit!

Alle Massnahmen, die wir für nachhaltiges Reisen umsetzen und weitere konkrete Tipps an Euch findet Ihr auf unser Seite «Nachhaltig Reisen».

Habt ihr Lust auf eine Auszeit in den Bergen ? Dann verbringt Eure Ferien in den Davoser Bergen und tragt mit einem achtsamen Umgang mit Natur zum Erhalt der wunderschönen Umwelt und der Bergwelt in den Davos Klosters Mountais bei. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eure Davos Klosters Mountains