Nachhaltigkeit

Flachmoor Gämpi Davos

Davos Klosters Mountains
15.06.2021

Ausgangslage

Wieso sollte ein Flachmoor erhalten werden?

Flachmoore sind nährstoffarme Flächen, die auch Ried- oder Streuwiesen genannt werden. Die Moore sind nasse Gebiete, die auch als Wasserspeicher dienen und den Wasserabfluss regulieren. Es sind wertvolle Lebensräume für seltene Tier – und Pflanzenarten, die an anderen Orten nicht gedeihen und überleben können. Deshalb sind solche Moore vom Bund als Lebensräume nationaler Bedeutung definiert worden und stehen unter Schutz.

Das Flachmoor Gämpi am Jakobshorn ist ein Lebensraum für Schilf, der normalerweise in tieferen Lagen an Flüssen und Seen zu finden ist, jedoch kaum in höheren Lagen. Das Moor wurde in den letzten Jahrzehnten nicht beachtet und ist daher stark verbuscht. Fichten, Lärchen sowie Sträucher haben das Flachmoor überwachsen und verdrängt. Dieser schutzwürdige Lebensraum soll nun wieder befreit werden.

Projektbeschrieb

Entbuschung und Pflege des Flachmoors Gämpi

Die Befreiung des Flachmoors ist ein Gemeinschaftsprojekt der Davos Klosters Bergbahnen und der Gemeinde Davos. Nach einer ersten Begehung mit Fachpersonen vom Amt für Natur und Umwelt (ANU) wurden die folgenden Massnahmen festgelegt:

  • Rodung von Fichten und Lärchen zur Platzschaffung für das Moor
  • Periodisches Mähen mit Abführen des Schnittgutes in den nächsten 20 Jahren
  • Weideverbot für andere Tiere in diesem Bereich

Die neun Grundbesitzer wurden in einem zweiten Schritt über das Projekt informiert und gaben ihr Einverständnis für das Vorhaben. Damit besteht für die nächsten 20 Jahre ein Weideverbot. Das Flachmoor wird in diesem Zeitraum von den beteiligten Partnern gepflegt und reaktiviert. Jedes zweite bis drittes Jahr wird die Fläche gemäht, damit keine Büsche mehr wachsen können. Die Arbeit der Pflege, wird zusammen mit der lokalen Jägerschaft vorgenommen. Die Kosten dafür tragen die Davos Klosters Bergbahnen.

 

Ergebnis

Reichhaltige Artenvielfalt auf dem Jakobshorn

Mit der Entbuschung des Gebietes Gämpi wurde ein wichtiger Schritt zur Regeneration des Flachmoors gemacht. Mit den vorgesehenen Massnahmen wird für die kommenden 20 Jahre sichergestellt, dass das Moor nicht wieder verbuscht. Ein Jahr nach der Rodung wurde im Flachmoor der Pflanzenbestand festgehalten. Diese Artenvielfalt kann nun in den nächsten Jahren weiterwachsen und reichhaltiger werden. Mit dem Projekt Flachmoor Gämpi wurde in die Biodiversität der Region langfristig investiert.

 

Standort

Flachmoor Gämpi Davos
Jakobshorn

Ziel Reaktivierung des Flachmoors und der Erhalt der Artenvielfalt in diesem besonderen Lebensraum. Das Flachmoor liegt auf den Grundstücken von neun Grundeigentümern. Es wurden Dienstbarkeitsverträge im Grundbuch gesichert.
Jahr 2013 mit einer Pflege von mindestens 20 Jahren