Nachhaltigkeit

Nomination Swiss Mountain Award

Junge Frau mit blauen Augen. | © Davos Klosters Mountains
Martina Walsoe
01.09.2021

Wegweisendes Kleinwasserkraftwerk

am Jakobshorn

Mit dem wegweisenden Kleinwasserkraftwerk sind die Davos Klosters Bergbahnen AG gemeinsam mit der TechnoAlpin Schweiz AG für den Swiss Mountain Award nominiert. Dieser Preis wird alle zwei Jahre von der Branchenorganisation «Seilbahnen Schweiz» verliehen und zeichnet herausragende und innovative Einzel- und Gruppenleistungen innerhalb der Schweizer Seilbahnbrache aus.

Die Verleihung findet am 19. Oktober 2021 anlässlich des Forums von Seilbahnen Schweiz in Le Châble statt. Ziel der Verleihung ist es, Leistungen und Produkte zu fördern, die sich mit Innovationen und nachhaltigen Massnahmen innerhalb der Schweizer Seilbahnbranche befassen.

Zukunftsweisendes Turbinenprojekt

Das Wasserkraftwerk von Technoalpin und den Bergbahnen Davos Klosters wurde 2018 am Jakobshorn gebaut. Am Berg wurden die vorhandenen Leitungen für die Beschneiung mit drei neuen Wasserturbinen ergänzt. Dies ermöglicht es ökologischen Strom mittels Wasserkraft zu produzieren.

Das Projekt ist wegweisend, da es eine Möglichkeit aufzeigt, die Beschneiung ökologischer zu gestalten. Zum einen sind die Investitionen in die Turbinen überschaubar und wirtschaftlich schnell amortisiert, zum andern kann damit bereits über 60 Prozent der benötigten Energie für die Beschneiung selbst produziert werden.

 

Weitere Nominierte

Neben dem nachhaltigen Kleinwasserkraftwerk ist das «LIGHT RIDE» Projekt, ein interaktiver Schlittelweg,  der Lenzerheide Bergbahnen AG sowie das Projekt V-Bahn der Jungfraubahnen Management AG nominiert. Detaillierte Informationen zum Swiss Mountain Award findet Ihr hier.