News

Kooperation mit dem Davoser Freeskier Kim Gubser

Kim Gubser ist in der Freeskiing Szene schon mittendrin. Der 21-jährige Davoser ist auf der Weltrangliste ganz vorne mit dabei und entwickelt sich stets weiter. Seit Jahren unterstützen wir Kim Gubser als Sponsoring-Partner auf seinem Weg. In diesem Winter und in Hinblick auf die Winterspiele bauen wir unsere Kooperation mit ihm aus. Kennt Ihr den jungen Sportler Kim schon?

Blonde junge Frau mit blauen Augen und Nasenpiercing. | © Davos Klosters Mountains
Franziska Krenmayr
26.08.2021

Kim hebt ab

Im Jatzpark in Davos

Kim Gubser, der in Davos aufgewachsen ist, startete seine Karriere im Jahr 2016.  Das Skifahren hat er in Davos gelernt und beim Training ist noch heute häufig im Jatzpark auf dem Jakobshorn in Davos anzutreffen. In den letzten Jahren hat er sich zu einem der besten Freestyle Skier im Bereich Slope Style und Big Air seiner Generation entwickelt. Seine Karriere geht steil bergauf und es warten noch viele Ziele auf den ambitionierten Freestyle-Sportler. Einen ersten Traum erfüllte er sich dieses Jahr mit der Bronze-Medaille bei der Disziplin Big-Air an der Weltmeisterschaft in Aspen (USA). Nun wartet das nächste grosse Ziel auf ihn, die Winterspiele 2022 in Peking.

 

Unsere Unterstützung für den talentierten Freeskier

Die Karriere von Kim Gubser startete in den Bergen der Davos Klosters Mountains. Schon früh flog er über die Kicker im Jatzpark auf dem Jakobshorn und übte seine Tricks. Deshalb begleiten wir Kim schon länger auf seinem Weg. Als Sponsoring-Partner möchten wir den jungen Sportler über mehrere Jahre nachhaltig unterstützen. Und hoffen, dass er seine Ziele erfüllen kann. Neben den Davos Klosters Mountains wird Kim auch von den Brands El Tony Mate und Grenade gesponsert.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die kommenden Projekte mit Kim Gubser. Im nächsten Beitrag treffen wir Kim Gubser persönlich und stellen ihm spannende Fragen. In der Zwischenzeit könnt Ihr Kim schon auf Instagram (@kimgubser) folgen und sein Alltag miterleben. Wir wünschen ihm bei den kommenden Wettkämpfen viel Erfolg! Wir werden mit ihm mitfiebern.

Eure Davos Klosters Mountains