Jakobshorn
Open facilities 2/12
0/3
2/3
0/2
0/3
0/1
Tickets

Bucht Eure Tickets bequem online!

Stony mountain panorama with view to the Hochducan. | © Davos Klosters Mountains

Unser Eventberg Jakobshorn

im Sommer

Im Sommer bietet das Jakobshorn, wie könnte es auch anders sein, jede Menge actionreichen Spass. Besonders die Vielfalt an Trails für Wanderer, Biker und Trailrunner am Jakobshorn ist überzeugend. Der Hausberg von Davos hat wohl für jeden Gast das passende Sportangebot zu bieten. Und wer Wert auf Bergpanorama vom Feinsten legt, kommt am Event Mountain aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Das Motto am Jakobshorn: Share the trails, enjoy the nature!

Sommer­aktivitäten

Sonne und Spass am Fun Mountain

Wandern

Zu Fuss das sommerliche Jakobshorn zu erkunden ist eine erstklassige Idee, sowohl für Familien, die einen Bergausflug machen wollen, als auch für begnadete Bergsportler. Mit der Jakobshorngondel geht es direkt von der Talstation auf über 2.600 Meter über Meer. Die Wanderwege führen über panoramareiche Trails, vorbei an Alpenrosen und Kuhweiden. Hier und da gibt es ein Murmeltier am Weg zu beobachten. Ob auf einer Wanderung ins malerische Sertigtal oder über den Grat Richtung Jatzhorn, auf dem Jakobshorn gibt es viel zu entdecken.

Wichtig zu wissen: Teilweise werden die Wanderwege von Bikern befahren. Wir teilen uns die Wege und zeigen damit auch Respekt gegenüber den anderen (Share the Trails).  

Gotschna Signaltrail | © Davos Klosters Mountians

Mountain­Biken

Ob für eingefleischte Mountainbiker oder Einsteiger – spannende Biketouren findet Ihr am Jakobshorn jede Menge. Nicht umsonst gilt der Berg als Hotspot für abwechslungsreiche Singletrails. Absolutes Highlight: der Alps Epic Trail  der längste Singletrail der Schweiz führt direkt von der Bergstation des Jakobshorns ins malerische Seitental Sertig und von dort nochmal bergauf aufs Rinerhorn. Von der Bergstation geht es dann auf zwei Rädern nach Monstein und weiter nach Filisur. Ein Enduro-Spass vom Feinsten!
Für alle Technikversierten bietet der Event Mountain bei der Mittelstation mit dem Technik Trail ein optimales Terrain zum Üben und Feilen – mit Steilwandkurven und Hindernissen zur Verbesserung der Technik. 

Übrigens: Die Bikes und E-Bikes können bequem mit der Gondelbahn auf den Jakobshorn-Gipfel transportiert werden. Dafür benötigt Ihr eine Tageskarte für den Biketransport.

TrailRunning

Wenn’s hoch und runter geht und der Schweiss fliesst, ist so mancher Trailrunner wohl in Ekstase. Im hochalpinen Gelände der Davos Klosters Mountains warten auf die Sportler mehrere wahrlich erlebenswerte Höhepunkte. Der Vertical, eine 1.000 Höhenmeter steigende Route, die vom Fusse des Jakobshorns bis auf den Gipfel verläuft, ist optimal zur Steigerung von Kondition und Durchhaltevermögen. 

Weitere Herausforderungen warten mit abwechslungsreichen Trails, wie zum Beispiel über den Grat aufs Jatzhorn oder für Einsteiger von der Mittelstation Jschalp nach Clavadel. Jeder findet hier den passenden Trail für sein Niveau!

Trailtoleranz ist wichtig! | © Davos Klosters Mountains

Insider-Tipps

Am Jakobshorn gibt es für Euch im Sommer...

mit Holz bestückt und bereit für eine ausgiebige Pause. Zum Beispiel beim Stadlersee unterhalb des Jakobshorn Gipfels.

Wie wäre es damit, eine Wanderung mit einem Besuch in der Schaukäserei Clavadel zu verbinden? Dieses Ausflugsziel liegt nahe der Mittelstation Jschalp und ist von dort durch einen etwa 45-minütigen Fussmarsch erreichbar.

Das Jakobshorn ist ein Hotspot für Paraglider. Praktisch das ganze Jahr hindurch kann hier geflogen werden und die lokalen Fluganbieter ermöglichen tolle Erlebnisse samt Erinnerungsfoto. Wann hebt Ihr ab?

Mountain panorama with a view of part of the ski area Jakobshorn. | © Davos Klosters Mountains

Der Erlebnisberg im Winter

Ein Berg, der Geschichte geschrieben hat und als ebenso facettenreich, schneesicher wie abwechslungsreich gilt – das ist das Jakobshorn in Davos. Vielsagend wird dieser Berg als der Event Mountain bezeichnet. Er ist mit seinen zahlreichen Veranstaltungen, den schneesicheren Pisten und seiner Gastronomie mit Après-Ski tatsächlich „pure fun“.
Schon im Winter 1934 schrieb der Berg Geschichte. Am Fusse des Jakobshorns wurde der erste Bügellift der Welt in Betrieb genommen. Der Bolgenlift machte den hochalpinen Ort Davos gleichsam zum Pionier im Wintersport. Auch die Snowboarder durften hier ihre ersten Schwünge ziehen, während dieser Sport anderswo noch verpönt war. Das Jakobshorn in Davos ist definitiv der goldrichtige Berg für alle, die gute Gastronomie und Fun suchen.

Winte­raktivitäten

Sonne und Spass am Fun Mountain

Skifahren und Snow­boarden

Ein Skigebiet, das in der gesamten Schweiz für seine abwechslungsreichen Pisten und die einmaligen Après-Ski-Partys bekannt ist und Freestyler dank dem JatzPark und Bolgenareal jubeln lässt? Am Event Mountain Jakobshorn findet Ihr genau das! Eine Sonnenterasse reiht sich an die nächste und Ihr findet eine breite Palette an Gastronomie. Zudem sind die Einkehrstationen Orte der Begegnung und allzeit beliebte Locations für Firmen- und Gruppenevents. Aber auch wintersporttechnisch hat das Jakobshorn einiges zu bieten: Neben spektakulären Sprüngen im JatzPark am Berg, erwarten Euch 55 Kilometer abwechslungsreiche Pisten von blau bis schwarz. Sowohl für Anfänger bis Könner, die es gerne steil mögen. Die markierten Freeride-Abfahrten (im geöffneten Status) sind Schauplätze perfekter Tiefschneeabenteuer und bieten viel Abwechslung. So kommt jeder Ski- und Snowboardfahrer auf seine Kosten!

Freeskier taking a kicker at the Jatzpark. | © Davos Klosters Mountains

Freestyle im Jatzpark

Das Jakobshorn ist seit jeher die Anlaufstelle für Snowboarder und Freestyler in Davos Klosters und bietet  das perfekte Terrain für Einsteiger und Trainingsmöglichkeiten für Profis. Im JatzPark stehen vier Lines mit verschiedenen Elementen wie Kicker, Rails und Boxen zur Verfügung. Für jedes Niveau gibt’s dort den speziellen Kick! Am Bolgen können die Sprünge auf dem Luftkissen geübt werden, bevor die Mutigen diese in der Halfpipe oder auf dem Big Air Kicker umsetzen.

Freeride UND ATC

Vom Ausgangspunkt der Bergstation Jakobshorn wartet das Tiefschneeabenteuer auf Euch. Über die markierten und bei geöffnetem Zustand gesicherten Routen, geniesst Ihr auf zwei verschiedenen Seiten vom Jakobshorn wunderbare Abfahrten. Folgt Ihr den gelb/schwarz markierten Routen, gelangt Ihr in eines der beiden malerischen Seitentäler Dischma oder Sertig. Die Touren sind nur bei geöffnetem Zustand gesichert. Eine entsprechende Lawinenausrüstung ist immer mitzuführen.

ATC: Unterhalb des Restaurants Fuxägufer befindet sich das Avalanche Trainings Center, kurz ATC. Dort kann der Umgang mit dem LVS (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät) sowie das Sondieren und Suchen nach Verschütteten geübt werden. Dabei wird in realistischem Gelände von 100 mal 100 Meter ein Lawinenkegel simuliert. Mit diesem Training könnt Ihr Euch auf einen Ernstfall vorbereiten, denn es gilt safety first!

Winter hiking trail towards stadler lake at the Jakobshorn. | © Davos Klosters Mountains

Winter und Schneeschuh­wandern

Winter- und Schneeschuhwandern steht am Jakobshorn hoch im Kurs. Am Stadlersee vorbei, marschiert Ihr auf einer rund zwei- bis dreistündigen Rundtour mit Schneeschuhen hoch zum Rossboden auf über 2.600 Meter über Meer. Die Belohnung hoch oben: ein krönender Blick auf die umliegende Bergwelt. Der Ausgangs- und Endpunkt für die Rundtour ist die Bergstation Jakobshorn. Auf dem Hin- oder Rückweg könnt Ihr Euch in verschiedenen Restaurants stärken.

Doch auch Winterwanderer kommen in den Genuss eines umfangreichen Angebotes an verschiedenen Wegen vom Berg ins Tal. Wie wäre es mit einer gemütlichen Wanderung von der Mittelstation Jschalp durch den romantisch verschneiten Wald Richtung Clavadel? Das lässt jedes Wanderherz höherschlagen!

View towards Brämabüel chairlift. | © Davos Klosters Mountains
Night shot from the Jakobshorn mountain station. | © Davos Klosters Mountains
Party on the sun terrace of the Jatzhütte. | © Davos Klosters Mountains
Pistenbully in use at Userisch. | © Davos Klosters Mountains
Skiers enjoy their view on the chairlift Clavadeler on top of the Jakobshorn. | © Davos Klosters Mountains
View to the Bolgenareal from above. | © Davos Klosters Mountains

Bolgen Areal

Am Fusse des Jakobshorns jagt ein Spassprogramm das nächste. Dort befindet sich das Skischulgelände mit flachen Pisten für die ersten Testschwünge. Aber auch Freestyler können am Bolgenareal in der Halfpipe, auf dem Luftkissen sowie dem temporären Big Air ihr Können vor Publikum unter Beweis stellen. An den Wochenenden findet beim Bolgen Plaza und im Chalet After 7 im Tal der beste Après-Ski statt. Der Bolgen ist für Familien, Sportler und zur späteren Stunde für einen gelungenen Après-Ski der Place-to-be.
Das Bolgenareal liegt zentral in Davos Platz und ist Treffpunkt für drei Generationen und somit einmalig in der ganzen Alpenregion. Eltern und Grosseltern können gemütlich mit dem Auto anreisen, direkt neben dem Areal parken und anschliessend ihren Kleinen bei den ersten Schwüngen zusehen. Alternativ können die Erwachsenen ein paar Schwünge im nahegelegenen Skigebiet auf dem Jakobshorn ziehen, während die Kinder den Skiunterricht geniessen. Das Bolgenareal bietet viele Varianten für den perfekten Ausflug! Zum Ausklang treffen sich alle am Nachmittag zum gemütlichen Kaffee auf der Terrasse des Bolgenplaza. Wahrlich ein Hotspot für Klein und Gross!

Gastro­nomie und Après-Ski

Für die Kombination aus Ski-Erlebnis, Gastronomie und Events ist das Jakobshorn seit jeher bekannt. Vor allem Gruppen, Firmen und Geniesser lieben die Kombination und lassen es sich an einem Tag am Jakobshorn richtig gut gehen. Ein skireicher Morgen mit perfekten Pisten, mittags ein leckeres Essen mit anschliessendem Sonnengenuss bei guter Musik im Liegestuhl: Herrlich, so ein Skitag am Jakobshorn! Der gebührende Abschluss vom Winterspass gelingt mit einer Runde Après-Ski auf der Jatzhütte oder beim Bolgenplaza. Das ist Genuss pur und macht einen Tag auf dem Jakobshorn unvergesslich!

Sunchairs and palm trees at the Jatzhütte with view into the Sertigtal. | © Davos Klosters Mountains

Insider-Tipps

Am Jakobshorn gibt es einige Aktivitäten, die einen Skitag noch perfekter machen...

... ist das Jakobshorn perfekt für Events, wie zum Beispiel einem firmeninternen Skirennen. Wer schlägt sich am besten vom Team? 

... an der Bergstation bildet die perfekte Kulisse für ein Erinnerungsfoto mit atemberaubendem Bergpanorama. 

Ein Paragliding-Flug ins Tal bietet den Höhepunkt jedes Urlaubes. Das Jakobshorn ist einer der wenigen Standorte in der Schweiz, der fast das ganze Jahr perfekte Konditionen und Thermik für Flüge bietet.

... findet Ihr mit mehreren Geschäften direkt an der Talstation. Auf dem Jakobshorn Parkplatz einfach das Auto stehen lassen, Ski ausleihen und anschliessend losfahren – einfacher geht’s nicht!

Das könnte Euch

auch noch interessieren